Netze & Frequenzen in D

(nach 2000)

 

Die praktische Nutzung von Pagingsystemen teilt sich in Deutschland heute in drei wesentliche Bereiche:

1. Die kommerzielle Nutzung

E*Message

Anbieter: E*Message

Frequenzen: 466.075 MHz e*Cityruf und 

                    448.425 MHz e*Message & E*BOS

                    465.970 MHz e*Skyper (abgeschaltet 2013)

Übertragungstechnologie: POCSAG


Die Firma e*Message mit Stammsitz in Berlin hat die Technik und Frequenzen der deutschen Telekom mit den Diensten Scall, Skyper, Cityruf und Inforuf im Jahre 2000 übernommen. Sie ist der letzte großflächige Anbieter auf dem deutschen Markt.
Heute sind noch das Skyper- und Cityruf Netz unter dem Namen E*Cityruf inklusive E*BOS und E*Skyper in Betrieb. Dafür unterhält E*Message ein satellitengestütztes Funkrufnetz mit über 800 einzelnen Sendestationen.

Beim E*Cityruf Dienst können bis zu 200 Endgeräte gleichzeitig alarmiert werden, hinzu kommt ein nahezu 100% Netzabdeckung bzw. Verfügbarkeit innerhalb Deutschlands. Durch moderne Sendeanlagen mit bis 100Watt Sendeleistung ist auch eine 99,87% Empfangssicherheit innnerhalb von Gebäuden (InHouse-Versorgung) sogar in Fahrstühlen sichergestellt.

 

Sende eine E*Cityruf-Nachricht hier

 

Beim E*Skyper Dienst handelt es sich eher um eine Nachrichtenportal für den Gürtel. Es gibt diverse Infokanäle die  ungefähr alle 15 bis 45Minuten automatisch aktualisiert werden. Es gibt deutschlandweite Dienste wie die Börsenkurse oder Newsticker, aber auch regionale Dienste für Wetterinformationen oder ähnliches. Dafür wurde das E*Skyper Netz in 16 wählbaren Areas unterteilt:

                                                                                1 Hamburg-Flensburg
                                                                                2 Bremen-Emden
                                                                                3 Rostock-Neubrandenburg
                                                                                4 Bielefeld-Osnabrück
                                                                                5 Hannover-Kassel
                                                                                6 Berlin-Cottbus
                                                                                7 Düsseldorf-Dortmund
                                                                                8 Köln-Bonn
                                                                                9 Frankfurt-Gießen
                                                                                10 Erfurt-Dresden
                                                                                11 Mannheim-Saarbrücken
                                                                                12 Nürnberg-Würzburg
                                                                                13 Stuttgart-Karlsruhe
                                                                                14 Freiburg-Kempten
                                                                                15 München-Augsburg
                                                                                16 Regensburg-Passau

Aber auch sogenannte FriendlyNews Nachrichten sind möglich. Dies sind individuelle Nachrichten von Leuten, die Ihnen etwas mitzuteilen haben.

Wichtig auf Reisen innerhalb Deutschlands ist, dass der Skyper in der richtigen Area eingebucht sein muss, dies kann ganz einfach über die Hotline geregelt werden.

 

Sende eine Skyper-Nachricht hier

 

 

Iridium


Anbieter: Iridium

Frequenzen: L-Satellitenband zwischen 1616MHz und 1625MHz

 

Die Firma Iridium mit Sitz in den vereinigten Staaten von Amerika betreibt ein satellitengestütztes Kommunikationssystem für Sprache, Daten und Paging mit 66 aktiven Satelliten in 6 verschiedenen Umlaufbahnen. Die Idee stammt von 1985 aus dem Hause Motorola. Es ging jedoch erst im September 1998 in Betrieb. Ursprünglich sollten dafür 77 Satelliten nutzbar sein. Von dieser Zahl stammt auch der Name, Iridium hat im Periodensystem der Elemente die Ordnungszahl 77. Einziger Serviceprovider für Iridium Global Paging ist in Deutschland die Firma E*Message. Das es sich um einen sehr speziellen Service handelt, sind die genauen Konditionen nur an der Hotline zu erfahren.

Das Ziel ist eine weltweite Erreichbarkeit auch jenseits von herkömmlichen Handynetzen, einzige Vorraussetzung ist, das der Pager sich unter freiem Himmel befindet.

 

Sende ein Iridium-Nachricht hier


 

2. Die behördliche Nutzung bei Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben

 

Der wohl momentan grösste Markt für Pager sind die Alarmierungssysteme der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (kurz: BOS), diese sind Feuerwehren, Rettungsdienste, das Technische Hilfswerk und andere Hilfsorganisationen.

 

Zu unterscheiden gilt es ob, analog, oder digital alarmiert wird.

Die analoge Alarmierung findet im 4m Band statt. Der Frequenzbereich ist von 84.015MHz bis 87.255MHz welches den Kanälen 347–509 Oberband entspricht. Das Kanalraster beträgt 20kHz. Dabei wird der jeweilige Funkmeldeempfänger oder Sirenensteuerempfänger über einen vordefinierten 5-Tonruf (siehe Technologien, Übertragungstechnologie: 5Ton nach ZVEI) aktiviert. Nachteil bei dieser Technologie ist, das der Funkkanal während der Alarmierung nicht für andere Sprachübertragungen zur Verfügung steht.

 

Die digitale Alamierung findet hingegen im 2m Band statt. Der Frequenzbereich ist von 169.810MHz bis 173.980 MHz. Die digitale Alarmierung findet dort vorallem auf den Kanälen 101-125 Oberband statt. Dabei wird der jeweilige Digitalemeldeempfänger oder digitale  Sirenensteuerempfänger über eine vordefinierte RIC Adresse (siehe Technologien, Übertragungstechnologie: POCSAG) ausgelöst. Da auf diesen Kanälen primär keine Sprache übertragen wird, wird niemand gestört und somit das 4m Band entlastet.

 

Dabei gibt es zwei Varianten der Organisation, zum einen kann die jeweilige kreisfreie Stadt oder der Landkreis ein eigenes Alarmierungssystem mit eigener Infrastruktur (wie digitalen Alarmgebern (kurz: DAG) und digitalen Alarmumsetzern (kurz: DAU) nutzen, oder dies über E*BOS abwickeln, das hat den Vorteil, das keine Kosten für die Infrastruktur anfallen.

 

Wird das komerzielle E*BOS genutzt so wird die Verantwortung für die Infrastruktur und Netzverfügbarkeit an E*Message abgegeben, alarmiert wird dann auf der oben genannten Frequenz.

 

3. Die Nutzung im Amateurfunk


Frequenz: 439.9875 MHz

Übertragungstechnologie: POCSAG

Auch im Amateurfunk wird Paging verwendet, und zwar im Sinne des SAMS, dem Short Amateur Message System. Die übertragenen Informationen verfolgen, das selbe Prinzip wie beim E*Skyper Netz sodass verschiedene Nachrichtenkanäle hauptsächlich mit Amateurfunk relevanten Informationen bereitgestellt werden. Daneben können natürlich auch persönliche Nachrichten über das Packet-Radio Netz aber auch über Funkruf-Master Zugänge versendet werden.

Da das System nicht über eine zentrale deutschlandweite Infrastruktur verfügt, werden die einzelnen Sendestationen über das Packet-Radio Netz verbunden und die Nachrichten so zeitgleich übertragen.

Zum Einsatz kommen fast ausschliesslich extra auf die Frequenz umgebaute Skyper.

Mehr zu diesem Thema finden Sie demnächst in der Rubrik Amateurfunk...

Neben diesen 3 Hauptbereichen, gibt es natürlich noch diverse weitere Paginganwendungen. Zum als Gäste- oder Kellnerrufsysteme in größeren Restaurants.

Natürlich setzen auch größere Standorte wie Industrieparks oder Firmenkomplexe Pager ein, sowohl zur Alarmierung von z.B. Werkfeuerwehren oder aber als Einzelruf für bestimmte Personen. Diese werden jedoch mehr und mehr von DECT-Telefonen verdrängt, das sie den direkten Vorteil des telefonierens für sich nutzen.

©by Georgeman 12/2016